Bevor es los geht

Vegan schwanger in Deutschland

Ist das denn möglich? Können Frauen gesunde Kinder auf die Welt bringen, ohne tierische Produkte zu konsumieren? Ist das erlaubt? Verantwortungsbewusst? Ich habe mir viele Fragen gestellt, bevor ich mich für eine Schwangerschaft entschieden habe, denn ich möchte meinem Kind die Wahl lassen, in einem Alter, in dem es selbst entscheiden kann.

Als erstes habe ich im Internet nachgelesen. Da ich auf deutsch suchte, um möglichst viel zu verstehen, kam ich zu einem eher dürftigen Ergebnis:

Ich fand subjektive Meinungen zu dem Thema von Menschen, die sich mit der veganen Lebensweise nicht auskennen. Ziemlich viele böse Worte, Verständnislosigkeit, fehlende Hintergrundinformationen, aber keiner, der vegan lebt und aus guten Gründen eine Empfehlung aussprechen kann.
Dazu kamen Nachrichten über Kinder, die verhungert sind und sich vegan ernährende Eltern hatten. Ich bin allerdings sicher, daß mehr Kinder in omnivoren Familien durch Hunger zu Tode kamen. Eltern, die ihre Kinder verhungern lassen, haben wahrscheinlich nicht die Gesundheit ihres Kindes im Sinn.

Das hilft nicht und ist mir zu wenig. Trotzdem habe ich mich aus folgenden zwei Gründen dafür entschieden:

  • Erstens kenne ich persönlich ein veganes Kind, dem es gut geht, das sich normal entwickelt und dessen Eltern sehr verantwortungsbewusst sind. Um Rat könnte ich also zur Not immer fragen. (Von anderen glücklichen veganen Familien habe ich auch gehört, kenne ich aber nicht persönlich.)
  • Zweitens ist es nicht Pflicht, vegan zu leben – keine elitärer Club und auch keine Sekte, für die man sich einmal entscheidet und dann gezwungen wird. Mein Ziel ist es, aus moralischen und gesundheitlichen Gründen das Beste für mein Kind zu tun. Sollten sich irgendwelche Schwierigkeiten ergeben, kann ich jederzeit reagieren, wenn ihm etwas fehlen sollte.

Kurz zusammengefasst: Es funktioniert und der Versuch ist es wert.

Hier entstand auch die Idee, alles aufzuschreiben und ins Netz zu stellen, damit andere werdende Mütter einen Anhaltspunkt haben, der auf einer realen Begebenheit beruht. Eine kleine Hilfe für deutschsprachige vegane Mütter.

Natürlich habe ich inzwischen ein paar hilfreichere Links im Internet gefunden (siehe rechter Rand der Seite) Auf diesen Seiten gibt es auch einige lesenswerte Infos für Schwangere.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Bevor es los geht

Eingeordnet unter Allgemein

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.